2021

  • Medizinische Behandlung durch künstliche Beatmung

    Eine künstliche Beatmung ist erforderlich, wenn es einem Patienten nicht mehr möglich ist eine eigenständige Atmung auszuführen oder die Sauerstoffversorgung, die zum Atmen lebensnotwendig ist, nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht. Die künstliche Beatmung erfolgt dann, wenn der natürliche Atmungsvorgang nicht mehr ausreichend ist, um die lebenswichtige Versorgung der Organe mit Sauerstoff zu gewährleisten oder das erzeugte Kohlendioxid nicht mehr über die Lunge abgeatmet werden kann. Kommt es zur keiner künstlichen Beatmung, ist die Folge ein Atemstillstand.
    [mehr lesen]